OHSAS

OHSAS 18001:2007 – ISO 45001 in den Startlöchern

Die Richtlinie BS OHSAS 18001:2007 „Occupational Health and Safety Management Systems – Requirements“ (OHSAS = Occupational Health And Safety Assessment Series) wurde Ende Juli 2007 veröffentlicht. Dabei wurde OHSAS 18001 weitestgehend der aktuellen strukturgleichen ISO 14001:2004 angepasst, was zu einer großen Kompatibilität dieser zwei Regelwerke geführt hat. Während allerdings ISO 14001:2004 eine weltweit gültige und anerkannte Norm für Umweltmanagementsysteme ist, hat OHSAS 18001:2007 weiterhin Richtliniencharakter für die Einführung eines Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutz-Managementsystems – mit Ausnahme von Großbritannien, wo sie zu einer nationalen Norm erklärt wurde (BS OHSAS 18001:2007).

ISO 45001

Das „Project Committee PC 283“ der Internationalen Organisation für Normung (ISO) bearbeitet derzeit die neue Norm ISO 45001. Sie beschreibt die Anforderungen an Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsysteme und enthält eine Anleitung zur Umsetzung. Mit der Veröffentlichung wird die ISO 45001 den bisher angewendeten Standard der OHSAS 18001 aus dem Jahr 2007 ersetzen.
Die Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems nach OHSAS 18001 kann auch im Jahr 2017 angegangen werden, da die Inhalte und Anforderungen der 45001 im Wesentlichen bekannt sind und eine Umstellung auf die kommende ISO 45001 problemlos möglich ist.
Mit einer Veröffentlichung der ISO 45001 wird zum Jahreswechsel 2017/2018 gerechnet.

Standard für die Einführung von Arbeitsschutz-Managementsystemen

OHSAS 18001:2007 soll als Standard für die Einführung von Arbeitsschutz-Managementsystemen und nicht mehr nur als „Spezifikation“ bzw. „Richtlinie“ gesehen werden. Dazu ist die Zertifizierungsfähigkeit über den British Standard ein wichtiger Schritt. Anwendbar ist die OHSAS 18001 für Unternehmen aller Größen, unabhängig von ihrer fachlichen Ausrichtung oder ihrem geografischen Standort.

Grundsätzlich gilt: OHSAS ist offen und anwendbar für Organisationen, die

  • ein Arbeitsschutz-Managementsystem einführen wollen, um Gefährdungen für Beschäftigte und andere Personen im Unternehmen auszuschließen oder zu minimieren,
  • das Managementsystem implementieren, aufrechterhalten und kontinuierlich verbessern wollen,
  • die Konformität mit einer selbst erklärten Sicherheits- und Gesundheitsschutzpolitik sicherstellen wollen,
  • ihr Arbeitsschutz-Managementsystem durch eine externe Organisation zertifizieren lassen wollen oder
  • die Konformität mit der OHSAS-Spezifikation selbst ermitteln und erklären wollen.

Die Anwendungsbreite von OHSAS 18001 hängt sehr stark von den jeweiligen Voraussetzungen in den Unternehmen ab. Ausgerichtet ist die Spezifikation allerdings auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten und nicht auf die Produkt- und Dienstleistungssicherheit.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen